Gesamterneuerungswahlen Amtsperiode 2022-2025

24.03.2021

In diesem Herbst stehen für Behörden und Kommissionen Gesamterneuerungswahlen an.

An der Urne zu wählen sind neben dem Gemeinderat mit Gemeindeammann und Vizeammann 3 Mitglieder der Finanzkommission, 3 Mitglieder der Steuerkommission plus 1 Ersatzmitglied sowie je ein Stimmenzähler und Stimmenzähler-Ersatz. Die Schulpflege wird per Ende Amtsperiode von Gesetzes wegen aufgelöst. Der Gemeinderat hat den 1. Wahlgang auf Sonntag, 26. September 2021 festgelegt. Ein allfälliger 2. Wahlgang würde am 28. November 2021 stattfinden.

Offene Vakanzen im Gemeinderat
Bereits steht fest, dass es im Hinblick auf die neue Amtsperiode zu zwei Vakanzen kommen wird: Gemeindeammann Gregor Naef sowie Gemeinderätin Martina Egger verzichten auf eine erneute Kandidatur. Beide waren seit 12 Jahre Mitglied des Gemeinderates.

Weitere Behördenfunktionen
Die weiteren bisherigen Amtsinhaber der vom Volk zu wählenden Finanzkommission, der Steuerkommission sowie die Stimmenzähler wurden von der Gemeindekanzlei schriftlich angefragt, ob sie sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung stellen. Mit Publikation in der Berg-Post vom 28. April 2021 wird über die bis dahin eingegangenen Rückmeldungen informiert.

Wahlprozedere 1. Wahlgang
Im ersten Wahlgang vom Sonntag, 26. September 2021 ist jede in der Gemeinde Niederrohrdorf stimmberechtigte Person wählbar. Kandidatinnen und Kandidaten, welche bei der Gemeindekanzlei Niederrohrdorf bis am Freitag, 13. August 2021, 12.00 Uhr, von mindestens zehn Stimmberechtigten auf einem separaten Formular schriftlich zur Wahl angemeldet werden, können den Stimmberechtigten zusammen mit dem Abstimmungsmaterial mitgeteilt werden.

Sind für Finanzkommission, Steuerkommission, Steuerkommission-Ersatz, Stimmenzähler und Stimmenzähler-Ersatz gemäss § 30a GPR weniger oder gleich viele wählbare Kandidaten vorgeschlagen wie zu wählen sind, ist mit der Publikation der Namen eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der neue Vorschläge eingereicht werden können. Diese Nachmeldefrist wird im notwendigen Fall in der Berg-Post am Mittwoch, 18. August 2021 publiziert. Gehen innert dieser Frist (bis am 23. August 2021, 16.30 Uhr) keine neuen Anmeldungen ein, werden die vorgeschlagenen Personen von der anordnenden Behörde beziehungsweise vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt. Davon ausgenommen sind gemäss § 30b GPR die Wahlen für Gemeinderat, Gemeindeammann und Vizeammann. Für diese Wahlen findet im 1. Wahlgang vom Sonntag, 26. September 2021 in jedem Fall eine Urnenwahl statt.

Das Anmeldeformular kann ab sofort bei der Gemeindekanzlei Niederrohrdorf bezogen oder unterhalb dieser Meldung heruntergeladen werden. Bei Fragen im Zusammenhang mit den Wahlen gibt Gemeindeschreiber-Stv. Ursina Rüegg gerne Auskunft (056 485 66 02 / ursina.rueegg@niederrohrdorf.ch).

Anmeldung Wahlvorschlag 1. Wahlgang

Herzlich Willkommen!

Gemeindeverwaltung

Bremgartenstrasse 2
Postfach 13
5443 Niederrohrdorf

Fon 056 485 66 00
Fax 056 485 66 09
E-Mail an die Gemeindekanzlei

Gemeindehaus Niederrohrdorf
 
 

Öffnungszeiten

Montag
08.30 - 12.00 | 14.00 - 18.30

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
08.30 - 12.00 | 14.00 - 17.00

Freitag
07.30 - 15.00 durchgehend

 

 
 
 
App für iOS
App für Android
 
 
 
eUmzug
 
 
IOS App
Android App
eUmzug
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen