SCHRIFTZUG
Gemeinde Niederrohrdorf
Bremgartenstrasse 2
5443 Niederrohrdorf
Fon 056 485 66 00
 

Einwohnerkontrolle

    Alle anzeigen / Alle verbergen

    B
    Antwort auf/zuklappen

    Besuchsaufenthalt für visumspflichtige Ausländer

    Möchte eine visumspflichtige Person als Besucher (max. 2 x 3 Monate pro Kalenderjahr) in die Schweiz einreisen, muss sie vor der Einreise beim zuständigen schweizerischen Konsulat/Botschaft seines Wohnortes ein Visum beantragen. Die Auslandvertretung entscheidet, ob der Gesuchsteller eine Garantieerklärung benötigt.

     

    Falls dies zutrifft, muss die visumspflichtige Person das Formular "Garantieerklärung" an seine Gastgeber in der Schweiz weiterleiten. Die Gastgeber geben das Gesuch am Schalter der Einwohnerdienste zur Erstabklärung ab. Diese leiten das Gesuch an das Migrationsamt Kanton Aargau weiter. Der Entscheid über die Erteilung des Visums wird Ihnen von der Schweizer Auslandvertretung mitgeteilt.

     

    Die Kosten betragen CHF 61.00 zuzüglich das Porto für A-Post.


    F
    Antwort auf/zuklappen

    Fotos für Identitätskarten und Ausländerausweise

    Die Bildgrösse muss 35 x 45 mm (ohne Rand) betragen. Beim oberen Fotorand sind mindestens 5 mm erforderlich. Der Gesichtsausdruck sollte neutral sein. Das heisst, der Mund muss geschlossen sein. Ausserdem muss die Person gerade vor der Kamera sitzen, die Schultern dürfen nicht verschoben sein. Bei Brillenträgern darf das Brillengestell die Augen nicht verdecken, die Gläser dürfen nicht getönt sein und es dürfen keine Spiegelungen ersichtlich sein.

     

    Grundsätzlich ist keine Kopfbedeckung erlaubt. Ausnahmen sind jedoch aus nachgewiesenen medizinischen oder religiösen Gründen gestattet. In diesem Fall gilt jedoch, dass das Gesicht mindestens von der unteren Kinnkante bis zum Haaransatz erkennbar sein muss und es dürfen dabei keine Schatten ersichtlich sein.

     

    Das Foto für die Identitätskarte und den Ausländerausweis (in Kreditkartenformat) darf nicht älter als ein Jahr sein und darf keine Knicke, Unebenheiten oder Verunreinigungen aufweisen.

     

    Am besten lassen Sie Ihr Foto bei einem Fotografen machen, der über die Kriterien informiert ist.


    H
    Antwort auf/zuklappen

    Hauptwohnsitzbestätigung

    Die Hauptwohnsitzbestätigung (auch Niederlassungsbestätigung oder Wohnsitzbescheinigung genannt) enthält nebst den Personalien auch die Angaben, seit wann eine Person in der Gemeinde angemeldet ist.


    I
    Antwort auf/zuklappen

    Identitätskarte

    Mit der definitiven Einführung des E-Passes per 1. März 2010 wurde gleichzeitig ein neues Ausstellungsverfah­ren eingeführt. Eine Bestellung von Pässen oder Kombiangeboten (Pass/ID) bei den Ge­meinden ist nicht mehr möglich. Identitätskarten können weiterhin bei den Einwohnerkontrollen der Gemeinden beantragt werden.

     

    Für die Beantragung einer Identitätskarte hat der Antragsteller persönlich auf der Einwohnerkontrolle vorzusprechen. Die alte Identitätskarte und ein neues Foto (ohne Kopfbedeckung, keine Uniform) sind für die Beantragung der neuen Identitätskarte erforderlich. Auf dem Antragsgesuch für Minderjährige oder Bevormundete hat der gesetzliche Vertreter zu unterschreiben. Der Verlust der Identitätskarte ist sofort der Polizei mitzuteilen.

     

    Die Kosten (inkl. Porto) betragen:
    Minderjährige: CHF 35.00 (gültig für 5 Jahre)
    Erwachsene:   CHF 70.00 (gültig für 10 Jahre)

     

    Die Ausstellungsdauer beträgt ca. 5 - 10 Arbeitstage.


    P
    Antwort auf/zuklappen

    Pass

    Gestützt auf das Schengen-Abkommen wurde in der Schweiz per 1. März 2010 der sogenannte E-Pass oder Pass 10 eingeführt. Der neue Pass enthält einen Chip, auf dem neben den Personendaten auch ein Gesichtsbild und zwei Fingerabdrücke elektronisch gespeichert sind.

     

    Mit der Einführung des Passes wurde gleichzeitig ein neues Ausstellungsverfahren eingeführt. Eine Bestellung von Pässen oder Kombiangeboten (Pass/ID) bei den Ge­meinden ist nicht mehr möglich.

     

    Pässe können beim Passamt, Bleichemattstrasse 1, Aarau, beantragt werden. Für die Erfassung der biometrischen Daten ist zwin­gend eine Terminreservation erforderlich (Fon 062 835 19 28 oder www.schweizerpass.ch).

     

    Die bisherigen Pässe 03 und Pässe 06 (biometrischer Pass) behalten bis zum Ablauf ihre Gültigkeit.

     

    Die Kosten (inkl. Porto) betragen:
    Pass Erwachsene:                          CHF  145.00 (gültig für 10 Jahre)
    Pass Minderjährige:                        CHF    65.00 (gültig für 5 Jahre)

     

    Kombi (Pass/ID) Erwachsene:        CHF  158.00 (gültig für 10 Jahre)
    Kombi (Pass/ID) Minderjährige:      CHF    78.00 (gültig für 5 Jahre)

     

    Provisorischer Pass:                      CHF  100.00 (gültig für max. 1 Jahr)


    U
    Antwort auf/zuklappen

    Umzug

    Sie sind innerhalb von Niederrohrdorf umgezogen? Vergessen Sie nicht, innerhalb 14 Tagen Ihre neue Adresse den Einwohnerdiensten mitzuteilen.

     

    Bitte melden Sie Ihren Umzug persönlich/schriftlich mit Angabe der neuen Adresse und dem Umzugsdatum oder nutzen Sie die Möglichkeit und melden den Umzug schnell und einfach mit eUmzug.


    W
    Antwort auf/zuklappen

    Wegzug

    Sie verlassen Niederrohrdorf? Wir wünschen Ihnen für die Zukunft am neuen Wohnort alles Gute.

    Vergessen Sie nicht, sich bei den Einwohnerdiensten abzumelden und innert 14 Tagen in der neuen Wohngemeinde anzumelden.

     

    Schweizer Staatsangehörige innerhalb der Schweiz

    • Bitte kommen Sie persönlich mit ihrem amtlichen Ausweis vorbei und teilen uns Ihre neue Adresse mit - wir händigen Ihren Heimatschein aus. 
    • Oder melden Sie den Wegzug mit eUmzug. Ihren Heimatschein senden wir direkt an Ihre neue Wohngemeinde.

     

    Schweizer Staatsangehörige ins Ausland

    • Bitte kommen Sie persönlich mit Ihrem amtlichen Ausweis vorbei.
    • Beachten Sie die untenstehenden Informationen.

     

    Ausländische Staatsangehörige

    • Bitte kommen Sie persönlich mit Ihrem Pass / Personalausweis sowie Ausländerausweis vorbei oder melden Sie den Wegzug mit eUmzug.


     

    Abmeldung beim Steueramt

    Sie beabsichtigen einen längeren Auslandaufenthalt (mehrere Monate) oder planen die Schweiz voraussichtlich für längere Zeit (mehrere Jahre) oder für immer zu verlassen?

     

    Mehrmonatiger Auslandaufenthalt mit Rückkehr (Wohnsitz in der Schweiz bleibt) 

    Wenn Sie beabsichtigen, in der Schweiz zu bleiben, und Ihr Auslandaufenthalt nur ein paar Monate dauert, informieren Sie bitte die Steuerbehörden. Nur mit dieser Information werden während Ihrer Abwesenheit keine Verfügungen an Sie eröffnet. So verpassen Sie keine gesetzlich nicht mehr verlängerbare Fristen.

     

    Wenn eine Stellvertreterregelung mit schriftlicher Vollmacht besteht, kann auf eine Information der Steuerbehörde verzichtet werden.

     

    Definitive Aufgabe des Wohnsitzes in der Schweiz

    Melden Sie sich bitte mindestens drei Monate vor Wegzug ins Ausland am Schalter der Einwohnerdienste sowie des Steueramtes. Es stehen vor dem Wegzug noch folgende Arbeiten an:

    • Ausfüllen eines Fragebogens beim Steueramt (neue Wohnadresse, genaue Adresse des neuen Arbeitgebers, Kontaktadressen und Telefonnummern bei Fragen)
    • Ausfüllen und einreichen einer unterjährigen Steuererklärung für das laufende Jahr und ev. für die Vorjahre (Lohnausweis beim Arbeitgeber frühzeitig verlangen oder zumindest monatliche Salärabrechnungen des Arbeitgebers einreichen)
    • Bekanntgabe, ob vor dem Wegzug Kapitalzahlungen bezogen werden wie (Berufliche Vorsorge Säule 2 A, Gebundene private Vorsorge Säule 3 A, Freie private Vorsorge Säule 3 B, Belegmässige Dokumentation mitbringen mit Name des Vorsorgeinstitutes und Auszahlungsbetrag)
    • Definitive Veranlagung noch offener Steuerdeklarationen
    • Bezahlen der offenen Steuerbeträge
    • Regelung einer Stellvertretung für das Abwickeln sämtlicher Handlungen nach dem Wegzug (Vollmacht erstellen).

    Z
    Antwort auf/zuklappen

    Zuzug

    Wer nach Niederrohrdorf zieht, muss sich innert 14 Tagen bei unseren Einwohnerdiensten anmelden. Vergessen Sie nicht, sich vorgängig in Ihrer bisherigen Wohngemeinde abzumelden.

     

    Nutzen Sie die Möglichkeit und melden Sie Ihren Zuzug schnell und einfach mit eUmzug.

     

    Für Ihre Anmeldung benötigen wir folgende Unterlagen:

    Checkliste Anmeldeunterlagen